494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Roland Smith - Jagd in der Tiefsee

Jagd in der Tiefsee - Roland Smith

Das Meer und seine vielen geheimnisvollen Bewohner hat mich schon immer fasziniert. Ganz besonders natürlich die Tiefsee, die ja noch relativ unerforscht ist, macht mich immer wieder neugierig, weswegen ich mich auf dieses Buch sehr gefreut habe. Zwar habe ich hier nicht ganz das bekommen, was ich erwartet habe, allerdings macht diese Geschichte trotzdem viel Spaß. "Jagd in der Tiefsee" ist nach "Jagd nach den Schattenwesen" bereits der zweite Band rund um Marty und Grace, was ich vorher zwar nicht wusste, doch den Lesespaß hat das nicht verdorben und man erfährt viel über die Ereignisse aus dem ersten Band, da der Autor immer wieder bestimmte wichtige Zusammenhänge nochmals kurz Revue passieren lässt. Ich glaube, man kommt allerdings trotzdem besser, wenn man Band 1 vorher gelesen hat, einfach um mit den jungen Protagonisten warm zu werden und mehr über sie zu erfahren. Das hat mir hier ein bisschen gefehlt und ich konnte keine wirkliche Beziehung zu den Figuren aufbauen, da ich einfach noch zu wenig von ihnen wusste. Wirklich gestört hat das hier aber nicht, denn die Geschichte ist durchweg spannend erzählt, schafft es ab und an mit unerwarteten Wendungen zu überraschen, auch wenn manche Dinge schon ein wenig vorhersehbar waren, was bei einem Buch, wie diesem nicht schlimm ist, denn schließlich ist das ja kein Thriller für Erwachsene, sondern tatsächlich ein schönes Abenteuer, welches für Jugendliche sehr gut geeignet ist, denn Szenen, in denen dann doch mal Gewalt vorkommt, werden nicht zu detailliert beschrieben.
Sehr interessant fand ich die Infos, die man zu bestimmten Tierarten erhält, die gut in die Geschichte eingebaut wurden. Der Teil, der dann tatsächlich in der Tiefsee spielt, hätte für meinen Geschmack gerne noch ein wenig länger und detailreicher beschrieben werden dürfen, trotzdem ist er spannend und wirklich interessant.
Der Schreibstil ist den jungen Lesern angepasst und somit recht einfach und lässt sich gut und schnell lesen.
Das Buch endet mit einem bösen Cliffhanger und macht natürlich neugierig auf den nächsten Band, der hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt, denn ich möchte auf jeden Fall wissen, welche Abenteuer Grace und Marty noch zu bestehen haben und ich denke, ich werde mir auch noch "Jagd nach den Schattenwesen" zu Gemüte führen, um so die Charaktere vielleicht noch etwas besser kennenzulernen.
Fazit:
Ein spannendes Abenteuer nicht nur für Jugendliche. Einfallsreich und informativ schafft der Autor es, zu fesseln und zu überraschen. Auch wenn man den ersten Band "Jagd nach den Schattenwesen" nicht gelesen hat, findet man sich gut in die Geschichte ein, allerdings würde ich dazu raten, dieses doch vorher zu lesen, da man sich so eventuell besser mit den Charakteren anfreunden kann.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten!