494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Petra Schier - Verschwörung im Zeughaus

Verschwörung im Zeughaus - Petra Schier

"Verschwörung im Zeughaus" ist bereits der 5. Band rund um Apothekerin Adelina und ihre Familie und gleichzeitig der erste Band der Reihe, den ich gelesen habe. Hatte ich anfangs noch etwas Angst, dass ich mich deswegen nicht mit den Figuren anfreunden könnte, weil mir Hintergrundwissen fehlt, so sind diese Zweifel doch schnell verflogen, denn die wichtigsten Ereignisse aus den vorangegangenen Bänden, werden nochmal grob erwähnt, so dass man in etwa weiß, dass es in Adelinas Leben bisher wohl nie ruhig zuging.
Petra Schier hat einen tollen Schreibstil, der sich wunderbar flüssig lesen lässt und es fällt wirklich leicht, in das mittelalterliche Köln abzutauchen. Es macht einfach Spaß, die sympathischen (und auch unsympathischen) Charaktere kennenzulernen und selten habe ich mich so wohl mit den Protagonisten eines Buches gefühlt. Man merkt einfach, wie sehr diese Familie zusammenhält und dass sie alles dafür tun würden, um diese zu beschützen.
Adelina ist eine wahnsinnig sympathische Protagonistin, die ihren eigenen Kopf hat, sich in nichts reinreden lässt und deswegen auch ganz gerne mal mit ihrem Bruder aneinander gerät. Für die Aufklärung der Verschwörung begibt sie sich auch schonmal in Gefahr und lässt nichts unversucht, um hinter die wahren Gründe für den Mord zu kommen.
Ihr Bruder Tillmann erscheint anfangs noch recht unsympathisch und ziemlich grob in seinem Verhalten und doch offenbart sich nach und nach auch sein weicher Kern, der ihn dann doch wieder anders wirken lässt.
Auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet, jeder hat seinen Platz in der Familie und trägt dazu bei, dass alles am Laufen bleibt, selbst wenn Adelina ihre Apotheke mal vernachlässigen muss, um ihrem Bruder zu helfen.
Bis zum Schluß kann der Leser zwar raten, wer hinter der Verschwörung und dem Mord steckt, doch es gibt viele Menschen, die dafür in Frage kommen würden und somit ist auch erst klar, wer dahinter steckt, wenn die Autorin das Ganze aufklärt.
Die Autorin versteht es wirklich, neue Handlungsstränge in die Geschichte einzubauen, die evtl. schon Stoff für den nächsten Band liefern könnten (zumindest würde ich das sehr spannend finden).
Für mich steht jedenfalls fest, dass ich unbedingt auch die ersten vier Bände der Reihe lesen möchte, denn die kleinen Rückblicke im Buch haben mich sehr neugierig darauf gemacht.
Fazit:
Ein spannender historischer Krimi, der mich mit einer tollen Story und liebenswerten Protagonisten absolut überzeugen konnte. Band 1 - 4 der Reihe werden sicher ganz bald auch bei mir landen, denn selten hat mir ein historischer Roman soviel Spaß gemacht, wie dieser.