494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Dana S. Eliott - Taberna Libraria: Die magische Schriftrolle

Taberna libraria - Die Magische Schriftrolle: Roman - Dana S. Eliott

Der Klappentext zu "Taberna Libraria - Die magische Schriftrolle" klingt unheimlich interessant, weswegen ich mich sehr auf dieses Buch gefreut habe. Leider hapert es hier an der Umsetzung. Schon der Schreibstil hat mir leider nicht gefallen. Zwar liest er sich relativ flüssig, doch oftmals merkt man einfach, dass dieses Buch von zwei Autorinnen geschrieben wurde, denn mal ist der Schreibstil ok, mal einfach nur schrecklich abgehackt. Ganz besonders fällt das bei den Dialogen auf, die sehr gestellt wirken und überhaupt sehr unnatürlich. Das hat den Lesespaß ganz gewaltig gestört und ich hoffe, dass die beiden dieses Problem im nächsten Band besser in Griff bekommen.
Grundsätzlich ist die Geschichte ganz nett, denn es tauchen viele fantastische Wesen auf. Diese Vielfalt hat mir hier wirklich gut gefallen. Auch die Welt, die quasi neben unserer existiert ist schön ausgearbeitet und bietet viel zu entdecken. Genauso gut hat mir der Buchladen gefallen, den Corrie und Silvana erstanden haben. Da fühlt man sich als Leseratte direkt daheim.
Leider haben die Charaktere zu wenig Tiefe. Vielleicht wäre weniger hier doch mehr gewesen und man hätte den Fokus etwas mehr auf die Ausarbeitung der Protagonisten legen sollen. Dafür tauchen relativ viele Figuren auf, die für die Handlung wichtig sind, so dass man gerne mal ein wenig den Überblick verliert, wer denn nun eigentlich wer war und welche Eigenschaften und Fähigkeiten hatte. Zwar gibt es durchaus interessante Charaktere, doch auch diese benötigen mehr Ausarbeitung. Corrie und Silvana sind recht sympathisch, auch wenn beide manchmal arg naiv handeln (was ganz besonders auf Corrie zutrifft).
Die Handlung ist relativ rasant, denn eigentlich passiert immer etwas. Meiner Meinung lassen sich viele Probleme zu einfach lösen. Da hätte man viel mehr herausholen können.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger, quasi mitten in der Handlung und lässt neugierige Leser somit natürlich hoffen, dass Band 2 bald ebenfalls erscheinen wird.
Fazit:
"Taberna Libraria - Die magische Schriftrolle" ist wieder mal eines dieser Bücher, die mich zwiegespalten zurücklassen. Einerseits gefällt mir die Welt, die die Autorinnen geschaffen haben und die Vielfalt der Wesen sehr gut, andererseits ist der Schreibstil oftmals sehr abgehackt und die Dialoge wirken aufgesetzt. Die Charaktere, von denen einfach viel zu viele auftauchen, hätten mehr Tiefe gut vertragen, ebenso wie die Handlung.