494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Cathryn Contable - Wo Schneeflocken glitzern

Wo Schneeflocken glitzern - Cathryn Constable, Ilse Rothfuss

"Wo Schneeflocken glitzern" ist Cathryn Constables erster Roman und stellenweise merkt man das leider auch. Die Idee zu der Geschichte hat mir gut gefallen, doch leider hapert es ein wenig an der Umsetzung. Zwar schreibt die Autorin grundsätzlich schön und beschreibt die Umgebung so gut, dass man direkt mal mitfriert, doch die Dialoge kamen mir teilweise recht abgehackt vor, was mich ab und an ein wenig gestört hat. Auch mit Protagonistin Sophie konnte ich mich nicht wirklich anfreunden, denn meiner Meinung nach hat sie einfach viel zu wenig Selbstvertrauen und macht sofort einen Rückzieher, wenn jemand sie nur schief anschaut und wundert sich nichtmal wirklich, dass eine russische Prinzessin sich unbedingt ausgerechnet mit ihr anfreunden will. Irgendwann ging mir das einfach nur noch auf die Nerven. Allerdings sollte man dabei nicht vergessen, dass die Protagonistinnen noch sehr jung sind (gerade mal 13 Jahre alt) und dementsprechend verhalten sie sich dann auch. Die Altersangabe von 11 - 14 Jahren kann ich nur so weiterempfehlen, denn Jugendliche in diesem Alter haben sicher ihren Spaß an der märchenhaft anmutenden Geschichte.
Der Roman lässt sich gut lesen und passt wunderbar in die kalte Winterzeit. Russland ist immer wieder ein tolles Setting und schon alleine dadurch wirkt die Geschichte märchenhaft. Es gibt einige Wendungen, die jedoch nicht wirklich überraschend sind. Das Ende ist zwar spannend, allerdings auch etwas einfach gehalten und es bleiben noch einige Fragen offen, die meiner Meinung nach einfach noch geklärt hätten sollen.
Fazit:
Trotz kleiner Kritikpunkte konnte mich "Wo Schneeflocken glitzern" durchaus gut unterhalten. Die Geschichte ist märchenhaft, genau wie das Setting. Der Schreibstil ist stellenweise noch ein wenig hölzern und die Charaktere hätten ein wenig Tiefe vertragen, doch die Ideen der Autorin gefielen mir sehr gut.