494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Stefanie Hasse - Schwarzer Rauch

Schwarzer Rauch: 1 (Darian & Victoria) - Stefanie Hasse

"Schwarzer Rauch" ist das Debüt der sympathischen Stefanie Hasse. Dieses wurde bereits im letzten Jahr unter dem Titel "Erben des Mondes: Grimoire lunaris" veröffentlicht, nun aber von der Autorin überarbeitet erneut veröffentlicht. Da ich diese ältere Version nicht gelesen habe, kann ich mich natürlich nicht dazu äußern, welche Änderungen vorgenommen wurden bzw. inwieweit diese Version sich von der ersten unterscheidet. Allerdings gefällt mir persönlich der Titel "Erben des Mondes: Grimoire lunaris" ein klein wenig besser und irgendwie finde ich diesen passender zur Geschichte. Das hat jedoch keinen Einfluss auf meine Wertung, sondern ist nur eine kleine Randbemerkung meinerseits.
Die Autorin erzählt hier eine Geschichte, die zwar mit altbekannten Wesen (wie zb. Hexen, Vampiren, Werwölfen usw.) aufwartet, sich jedoch von anderen Geschichten dieses Genres mit neuen und wirklich interessanten Ideen abhebt.
Erzählt wird diese größtenteils aus Victorias Ich-Perspektive, doch auch Darian kommt oft zu Wort und ebenso zwei weitere Protagonisten. Das hat es spannend gemacht, die Sicht auf die verschiedenen Ereignisse nicht nur von einer Person zu erfahren und so die Hintergründe besser zu verstehen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass einzelne Szenen nicht nochmals erzählt werden, sondern eventuell nur die Gefühle des jeweiligen Protagonisten in der Situation bzw. Dinge, die die andere Person nicht mitbekommen beispielsweise.
Die Charaktere sind größtenteils gut ausgearbeitet und man spürt, wie sie sich im Laufe der Geschichte weiterentwickeln und an ihren neuen Aufgaben wachsen. Grundsätzlich hätte ich mir ein wenig mehr Details gewünscht, was z.B. das Aussehen der Protagonisten und der Umgebung angeht. Hier wird viel der Phantasie des Lesers überlassen, was ich aber nicht schlimm finde und manche mögen das ja auch lieber.
Das Buch lässt sich durch den flüssigen Schreibstil der Autorin leicht und flott lesen und durch die vielen tollen Ideen möchte man es erst aus der Hand legen, wenn man es beendet hat.
Nun bin ich sehr gespannt, wie sich die Geschichte und die Charaktere im nächsten Band (der hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt) weiterentwickeln, denn mich hat Stefanie Hasse neugierig gemacht, was da noch so alles passieren wird.
Fazit:
Ein schönes Debüt mit tollen neuen Ideen und einer spannenden Handlung, die den Leser fesseln und bezaubern kann. Kleine Kritikpunkte mindern den Lesespass kaum und so warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Band der Reihe.