494 Follower
7 Ich folge
anja

anja

Rezension: Marissa Meyer - Wie Schnee so weiß

Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer, Astrid Becker

Nachdem die Leser auf den finalen Band der Luna-Chroniken nun - im Gegensatz zu den Vorgängerbänden - relativ lange warten mussten, konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder in die Welt meiner Lieblingsbuchreihe einzutauchen. Mit über 800 Seiten ist dieser Teil auch der dickste Band der Reihe, aber meiner Meinung nach hätte das Buch gerne noch mehr Seiten umfassen dürfen. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, ganz im Gegenteil.
Wie gewohnt fesselt Marissa Meyer wieder mit ihrem wunderschönen Schreibstil und dieses Mal wird es sogar noch interessanter, da es unsere Helden direkt auf den Mond verschlägt. Wie die Autorin Luna, ihre Bewohner und deren Welt beschreibt, hat mir unheimlich gut gefallen. Ich konnte mir wieder richtig gut vorstellen, wie es dort aussieht und selbst dort gibt es Gegensätze, wie sie größer nicht sein könnten. Leben die Reichen im absoluten Überfluss und Luxus, so müssen die Armen hart um ihr Überleben kämpfen und bekommen sogar ihre Nahrung rationiert.
Alle Handlungsstränge laufen hier nun endlich zusammen und es kommt zum großen Showdown, der wirklich episch anmutet. Ich hoffe so sehr auf eine Verfilmung, denn dieser Stoff ist einfach umwerfend.
Alle liebgewonnenen Charaktere kommen hier wieder zum Einsatz und wir lernen Prinzessin Winter näher kennen, die von ihrer Stiefmutter Levana gehasst wird und immer wieder ihren Launen ausgesetzt ist. Das Märchen Schneewittchen merkt man diesem Band sehr an, denn einige Handlungsstränge kann man hier wiedererkennen. Diese passen unheimlich gut zum Rest der Geschichte und auch dieses Mal bin ich einfach nur begeistert davon, wie die Autorin es schafft, diese märchenhaften Elemente in ihre Science-Fiction-Geschichte einzuweben.
Marissa Meyer lässt ihren Protagonisten kaum eine Verschnaufpause, so dass sie alle näher zusammenrücken und auch Opfer bringen müssen. Überraschende Wendungen sind auch in diesem Band zuhauf vorhanden und der Spannungsbogen ist kontinuierlich sehr hoch.
Für mich steht fest: Ich muss die kompletten Luna-Chroniken irgendwann nochmal am Stück lesen und werde auch dann wieder jeden Moment auskosten.
Fazit:
Das Finale der Luna-Chroniken ist genauso großartig, wie die drei Vorgänger. Diese epischen Bücher haben sich zu meiner absoluten Lieblingsreihe entwickelt und ich hoffe sehr, mehr von Marissa Meyer lesen zu können. Wieder konnte die Autorin mich mit ihrem schönen, detaillierten Schreibstil, ihren sympathischen und interessanten Charakteren und einer unheimlich spannenden Geschichten absolut fesseln.
Der perfekte Abschluss einer - für mich - perfekten Buchreihe.